SJB: Fonds-Opfer: DWS ABS Fund. Deutsche Bank. FondsVerschmelzung.

27. Juni 2009 von um 12:13 Uhr
SJB Deutsches FondsResearch bietet auch historische FondsDaten.

Ein Fundament der SJB FondsSkyline OHG 1989. Bennewirtz-Korschenbroich. SJB-FondsSkyline-FondsOpfer. Sehr geehrter Herr Bennewirtz, ich suche als Investor einen Investmentfonds. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen? Der FondsName lautet: DWS ABS Fund und ist vom FondsAnbieter Deutsche Bank. Können Sie mir, sowie den anderen Anlegern, Sparern und Investoren eine FondsAuskunft über den Verbleib des DWS ABS Fund geben? Ich fühle mich als FondsOpfer. Antworten von FondsSpezialist Gerd Bennewirtz, SJB an alle FondsOpfer.

Liebe FondsOpfer, Fondsblogger, liebe Anleger, Sparer und Investoren: Yes, we can. Der Grund, warum Sie Ihren Investmentfonds nicht mehr über die FondsSuche im Internet finden: Der Investmentfonds wurde verschmolzen. Es liegt eine klassische FondsVerschmelzung vor. Die FondsGesellschaft Deutsche Bank hat angekündigt ihren Investmentfonds DWS ABS Fund (ISIN: LU0177859823, WKN: 249868) zum Bedauern aller Anleger und Investoren mit Wirkung zum 24.06.2009 zu verschmelzen. Diese Möglichkeit ist im Gesetz fest verankert. Trotz dieser gesetzlich korrekten FondsVerschmelzung hofft Ihre FondsSkyline, dass Sie, weder als Sparer noch als Investoren, dabei zu einem FondsOpfer geworden sind.

FondsFakten: Der Investmentfonds DWS ABS Fund wurde zur Freude der Sparer und Anleger erstmalig am 20.10.2003 aufgelegt. Bis zur FondsVerschmelzung am 24.06.2009 betrug die Wertentwicklung des Investmentfonds insgesamt -15,63 Prozent. Die FondsRendite p.a. für Investoren seit FondsAuflage: -2,95 Prozent. Die FondsArt war ein Rentenfonds. Der Investmentfonds hatte seinen Anlageschwerpunkt im Bereich Euroland / Asset Backed Securities. Laut Mitteilung der Gesellschaft vom 19.06.2009 hatte der Investmentfonds ein FondsVolumen von 17.229.620,13 EUR. Der Investmentfonds notierte auf EUR. Zuletzt wurde der Investmentfonds von Antje Lechner gemanagt. Also liebe FondsInvestoren, Sie sind kein FondsOpfer. Soweit die Fakten der SJB.

Fragen von Gerd Bennewirtz an die gefühlten Fonds-Opfer: Wie beurteilen Sie diese FondsVerschmelzung? Was haben Sie für einen alternativen FondsKauf getätigt? Was raten Sie den anderen FondsInvestoren? Haben Sie dem FondsAnbieter Ihre Meinung zu dieser FondsVerschmelzung mitgeteilt? Hat Sie Ihr Verwalter, FondsBerater oder FondsAbwickler von der FondsVerschmelzung des Investmentfonds DWS ABS Fund frühzeitig informiert? Fühlen oder fühlten Sie sich, lieber Investor durch die FondsVerschmelzung als FondsOpfer? Teilen Sie uns Ihre Meinung hierzu einfach kurz als Kommentar mit. Wir leiten Ihren Standpunkt gern an die zuständige Stelle, des entsprechenden FondsAnbieters weiter. Versprochen!

Eine Bitte – an den FondsBlog, FondsBlogger und FondsOpfer: Kommentieren Sie bitte die Verschmelzung bzw. den verschmolzenen Investmentfonds im Sinne aller Sparer, Anleger und als Investoren. Gerade Ihre persönlich erlebte, aktuelle oder auch historische FondsVerschmelzung, – als direktes oder indirektes FondsOpfer. Nur so erfahren die FondsGesellschaften, und FondsAnbieter sowie andere Anleger und Investoren Ihre persönliche Meinung zum Thema FondsVerschmelzung. Bei weitergehenden Fragen scheuen Sie sich bitte nicht uns einfach unter Fonds@sjb.de zu kontaktieren. Was die FondsVerschmelzung DWS ABS Fund der FondsGesellschaft Deutsche Bank für Ihr persönliches FondsDepot und Ihre FondsAnteile bedeutet und welche konkreten Handlungsalternativen Sie nun haben, erläutert Ihnen jederzeit gern Ihr unabhängiger SJB FondsVerwalter, FondsBerater oder FondsAbwickler. Ihr, Gerd Bennewirtz.

Kategorien: FondsVerschmelzung
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>